Schule Muhorro

Schule Muhorro

19.000 Euro für die Wasserversorgung

Ugandische Arbeiter bei Erstellung des Bohrloches für die Wasserversorgung der Schule in Muhorro.

Das Jahr 2018 geht dem Ende entgegen und für unseren Verein „Hilfe für Menschen in Hoima/Uganda e.V:“  gibt es sehr erfreuliche Nachrichten.

Knapp ein Jahr nach unserer Gründungsversammlung konnten wir am 27.12.2018 die stolze Summe von 19.000 Euro (!!) überweisen. Diese Summe konnten wir durch Mitgliedsbeiträge, Teilnahme an Dorffesten und Spenden zusammen tragen.

Pater Emmanuel hatte noch vor seinem Tod den Brunnen für die St.Charles Lwanga Schule Muhorro bohren lassen (siehe Fotos). Das Bohrloch liegt allerdings zwei Kilometer von der Schule entfernt, da nur dort Wasser gefunden wurde. Um die Trinkwasserversorgung an der Schule zu gewährleisten, müssen nun Wasserleitungen, Wassertanks und Wasserpumpen installiert werden. Mit dieser Summe kann unser Partnerverein in Uganda nun diese Arbeiten umsetzen.

Die große Spendenbereitschaft erfüllt uns mit Dankbarkeit. Wir freuen uns sehr, dass wir das Versprechen, welches wir Emmanuel gegeben haben, die Schule mit Wasser zu versorgen, nun verwirklichen zu können.

Die Schule in Pater Emmanuels Heimatgemeinde Muhorro hatte kein festes Gebäude und der Unterricht fand überwiegend im Freien statt. Die Lehmhütten boten nur wenig Schutz vor Sonne und Regen.
Durch viele Spenden und mit den Geldern der Sternsingeraktionen konnten die ersten Gebäude der St. Charles Lwanga Schule errichtet werden.
Sanitäre Anlagen und ein Brunnenbau sind geplant.
Aktuell planen wir die Bauphasen fürs nächste Jahr unter anderem mit einer Spendenaktion der Biomolkerei Söbbeke.